+++

+++

Hakkımızda

Dernek

Kadıköy derneği 1998 yılında kuruldu. Derneğin amacı kardeş kent ilişkilerini her iki ilçenin vatandaşları, meslek grupları ve yerel yönetim birimleri arasında buluşmalar, bilgilenmeler ve ilişkiler yoluyla yaymak ve desteklemektir. Dernek bu görevi Friedrichshain-Kreuzberg ilçesi adına belediyeden alınan maddi bir destekle yürütmekte. Kardeş kent derneği bu amaçlar çerçevesinde bir köprü olma görevini üzerlenir. Dernek her iki ilçe aktörleri arasında oluşan buluşmaları ve birlikte yürütülen projeleri destekler, onlara refakat eder. Karşılıklı ziyaretler yoluyla gerçekleşen tanışmalar, bilgi alış verişleri empati oluşumuna yol açmaktadır. Bu nedenle kardeş kent çalışmalarımız diller ve kültürlerarası iletişim küprüsü kurmaya olanak sağlıyor. Türkiye‘ de yetişen genç nesiller İngilizce’yı daha iyi konuştukları için kişilerarası oluşan ilişkiler daha kolay gelişmekte. Ve bu durum çeşitli avantajları da beraberinde getirmekte. Dernek yönetimi ve üyeleri çalışmaları fahri olarak ve kardeş kentlerle birlikte 20 yıldanberi yürütmektedir.

Yönetim kurulu

Christiane Zieger-Ayanoğlu
Yönetim kurulu başkanı

Özcan Ayanoğlu
Yönetim kurulu 2. başkanı

Peter Held
Sayman

Ümit Bayam
Yazman

Valie Djordjevic

Metin Yilmaz

Kronik

Friedrichhain-Kreuzberg ve Kadιköy arasında karşılıklı ziyaretler

1995 Kreuzberg Belediye Başkanı, daire müdürleri ve meclis üyelerinin Kadıköy ziyareti.

1996 Kadıköylü Belediye Bşk. Yardımcısı, bölüm müdürleri ve meclis üyelerinin Kreuzberg’e karşı ziyaretleri ve kardeş kent anlaşmasının imzalanması.

1997 Kadıköy Belediye Bşk., meclis üyeleri ve Anadolu Güzel Sanatlar Lisesi öğretmen ve öğrencilerinin Kreuzberg ve partner okul Carl-von-Ossietzky-Oberschule’yi ziyaretleri. Kreuzberg Müzesi’nde Kadıköy sergisi. Kreuzberg Belediye Bşk., daire müdürleri ve meclis üyeleri 29 Ekim’de Türkiye Cumhuriyeti’nin 75. Kuruluş Yıldönümü nedeniyle Kadıköy’ü ziyaret ettiler.

1998 Kadıköy Belediye Bşk. çalışma arkadaşları ile Kreuzberg Belediyesi’nin çeşitli dairelerini ziyaret etti. Öğrenciler buluşması gerçekleşti. Kreuzberg Belediye Bşk., daire müdürleri ve meclis üyeleri T.C.‘nin 76. Kuruluş Yılı’nda yeniden Kadıköy‘deler.

1999 İzmit Körfezi’nde büyük deprem. Kadıköy Belediyesi yardım organize ediyor. Kreuzberg Belediyesi de yardımlarla Kadıkö’ü destekliyor. Kreuzberg’in gönderdiği çadırlar Kırkpınar, Adapazarı ve Düzce kamplarında kuruldu. Kreuzberg Belediye Bşk., meclis üyeleri ve kardeş kent derneği üyeleri toplanan yardımları teslim etmek için Kadıköy’e geldiler. Öğrenciler buluşması. Belediye Bşk. Yardımcısı İnci Beşpınar Kreuzberg’i ziyaret etti. Deprem yardımı için dayanışma gecesi.

FFFoto:privat

2000 Kadıköy’e ilk mesleki geliştirme ve buluşma gezisi. Deprem çocuklarına yardım. Kadıköy’deki sosyal projelerde (KASDAV, Aile Danışma Merkezleri) çalışan gönüllülerin Kreuzberg’e ziyaretleri.

2001 Kadıköy’e ikinci mesleki geliştirme ve buluşma gezisi (Friedrichshain-Kreuzberg Halk Yüksek Okulu işbirliğinde lisan öğrenme gezisi).

2002 Kadıköylü sosyal projelerin (Aile Danışma Merkezleri, Kadıköy Kadın Platformu) gönüllüleri Friedrichshain-Kreuzberg’i ziyaret ettiler.

2003 Bir kreş ve çeşitli sosyal ve istihdam projelerinde çalışanlardan oluşan gruplarla Kadıköy’e üçüncü ve dördüncü mesleki geliştirme seyahatleri. Robert-Koch Lisesi ve Erich-Fried-Oberschule öğrencilerinin Kadıköy gezisi. Belediye Bşk. Reinauer, Belediye Meclisi Başkanı Baran ve dernek üyeleri Cumhuriyetin 82. Kuruluş yıldönümü nedeniyle Kadıköy ilçesini ziyaret ettiler.

2004 Kadıköy Belediye meclisi üyeleri ve engelliler, aile ve kadın projeleri çalışanlarından oluşan bir grup Friedrichshain-Kreuzberg’de bulunan projeleri incelediler. Sosyal işlerden sorumlu müdirenin ve meclis üyelerinin Kadıköy gezisi.

2005 Kadıköy‘e beşinci mesleki geliştirme gezisi ve okul, vasıflandırma projeleri, engellilerle çalışma yapan kuruluşlar ve Göçmenler Sorumlusu elemanlarından oluşan bir heyetle ilk kez yapılan Engelliler Kongresine katılım.

2006 İnci Beşpınar ve Kadıköy Kadın Sığınma Evi ve Kadın Platformu’ndan kişiler Berlin’deki kadın projelerini ziyaret ettiler. Kent Kardeşliği‘nin Onuncu Yıl Kutlaması. Kadıköy’den resmi bir delegasyonun Friedrichshain-Kreuzberg’i ziyareti.

Foto: privat

2007 Kadıköy’deki resmi kutlamalara Berlin’den bir delegasyonun katılımı.

2008 Kadıköy’de Engelliler Rehabilitasyon Merkezi kurulmasına yönelik olarak Berlin’e proje gezisi. Friedrichshain-Kreuzberg’li kreş çalışanları Kadıköy’deki sosyal projeleri yerinde gördüler. Friedrichshain-Kreuzberg Halk Yüksek Okulu, Kadıköy Halk Eğitim Merkezi ve Aile Danışma Merkezleri çalışanlarının ortak tanışma semineri.

2009 Üç boyutlu Eski İstanbul Fotoğraf SergisiHaziran/ Temuz: Sehremaneti Binası; Eyül/Ekim: Kreuzberg Muzesi Kadıköy Halk Eğitim Merkezi ‘nin (HEM) Kreuzberg ziyareti

2010 Berlin-Charlottenburg ilçesi belediye binasında Kadıköy fotoğraf sergisi

2011 Dünya kadın futbol turnuvası nedeniyle Friedrichshain-Kreuzberg ve Kadıköy’de ‚37 Numara Ayakkabı-Türkiye’de, Mısır’da, Filistin’de ve Berlin’de Kadın Futbolu‘ konulu fotoğraf sergisi

2012 Belediye başkanı Selami Öztürk ve Kadıköy Belediye Meclisi üyelerinden oluşan bir delegasyonun kardeş kent Friedrichshain-Kreuzberg ziyareti. Berlinli şehir planlamacılarından oluşan gurubun Fikirtepe ve çevresinde devam eden kentsel dönüşüm çalışmalarını yerinde izleme ve görüşme ziyareti. Ayni konuda Friedrichshain- Kreuzberg Halk Eğitim Merkezi‘ nin fotoğraf kurslarına başlaması. Avrupa Birliği tarafından Antalya’da düzenlenen kardeş kentler konulu çalıştaya Kadıköy‘ le birlikte katılım. Kadıköy CKM‘ de ‚Casa Mare‘ isimli Berlin’li sanatçı Frank Gaudlitz‘ in fotoğraf sergisi

2013Kreuzberg’de bulunan VAK isimli çocuk yuvası kuruluşu bünyesinde çalışan öğretmen gurubunun meslekleriyle ilgili bilgilenme ve görüşme ziyareti.

Kentsel alanlar ve dönüşümler konulu ‚Exploring İstanbul‘ fotoğraf sergisinın Kadıköy ve Kreuzberg‘ de ziyaretçilere sunulması

2014 Uzun yıllar Kadıköy belediye başkanlığı görevinde bulunmuş Selami Öztürk’e Kreuzberg’deki görevinden yeni ayrılmiş olan Dr. Franz Schulz ile birlikte veda ziyareti.

Kreuzberg VAK isimli çocuk yuvası kuruluşu öğretmen ve yöneticilerinden oluşan gurubun Kadıköy’ü ikinci ziyareti. İlgili kurum ve projelerle görüşmeler.

Yeni Kadıköy belediye başkanı Aykurt Nuhoğlu‘ na tanışma ve nezaket ziyareti.

‚Exploring Berlin‘ isimli fotoğraf projesi çalışmaları nedeniyle Kadıköylü fotoğrafçılardan oluşan gurubun Berlin ziyareti

2015 Kadıköy Barış Manço Kültür Merkezi‘ nde ‚Exploring Berlin’ fotoğraf sergisinin açılışı.

Sağlık sektöründe çalışan Berlinli gurubun Kadıköy ilçesi bünyesinde bulunan çocuk ve aile sağlığı proje ve kurumlarını ziyareti.

Kreuzberg Robert Koch Lise’si Türkçe kursu öğrencilerinin Kreuzberg’in kardes kenti Kadıköy’ü ziyareti. Kültür ağırlıklı Kadıköy gezintisi ve bilgilendirme.

Kreuzbergli fotoğrafçıların Kadıköy’de ‚Urban İstanbul‘ konulu fotoğraf çalışması.

2016 Kadıköylü fotoğrafçıların geliştirdiği ‚Exploring Berlin‘ isimli serginin Friedrichshain-Kreuzberg’de bulunan Alte Feuerwache galerisinde açılışı.

Friedrichshain- Kreuzberg ilçe müzik okulunun diğer kardes kent müzik okularıyla birlikte (Stettin, Wiesbaden, İngelheim) geliştirdiği ‚Zelle 12‘ isimli konser çalışmalarına Kadıköy müzik okulundan (Kadıköy Çocuk Kültür ve Sanat Merkezi) ilk katılım ve ‚Dance Classic‘ isimli konserin birlikte sunulması.

Urban İstanbul isimli fotoğraf sergisinin Keruzberg ve Kadıköy’de açılışı, izleyicilere sunulması.

Kardes kent ilişkilerinin 20. yılı nedeniyle Friedrichshain-Kreuzberg, Kadıköy ve Stettin’le birlikte kutlama

Foto: Anja Kozjot

2017 ‚Eğitimde Kardeşlik‘ projesi çerçevesinde Kadıköy Belediyesi’ne ait beş çocuk yuvası ve sosyal dayanışma merkezi çalışanlarından oluşan 11 kişilik gurubun VAK kuruluşunun ve Kreuzberg’deki diğer yuvaları ziyaretleri, ortak mesleki çalışmalar.

‚Zelle 12‘ konser serisine Kadıköy müzik okulunun ikinci kere katılımı. ‚World Talk‘ isimli konserin Berlin ve Stettin (Polonya) kentlerinde birlikte sunulması.

Tüzük

Satzung des "Städtepartnerschaftsverein Kadıköy e.V."

§ 1 Name und Sitz

1. Der Verein führt den Namen "Städtepartnerschaftsverein Kadiköy e.V.".
2. Der Sitz des Vereins ist Berlin
3. Der Verein ist in das Vereinsregister des Amtsgerichtes Charlottenburg von Berlin eingetragen.

§ 2 Zweck des Vereins

1. Der Zweck des Vereines ist die Förderung des Austausches zwischen den Einwohnern und Freunden der Gemeinden Berlin - Friedrichshain-Kreuzberg und Istanbul - Kadiköy insbesondere zu gesellschaftspolitischen und kulturellen Belangen mit dem Ziel der Erhaltung des Friedens und der Völkerverständigung. Hauptziel ist die Förderung der internationalen Gemeinschaft und der Toleranz auf allen Gebieten des Verständigungsgedankens.
2. Der Satzungszweck wird insbesondere verwirklicht durch
 - die Verbreitung von Informationen über Kadiköy bzw. dort über Friedrichshain-Kreuzberg
 - die Organisation von Begegnungen zwischen Menschen aus Friedrichshain-Kreuzberg und Kadiköy
 - durch die Organisation von Veranstaltungen für den Austausch über Geschichte, Kultur, Stadtentwicklung und soziale Fragen
 - Unterstützung der Erdbebenopfer
3. Der Verein ist überparteilich und überkonfesssionell.

§ 3 Gemeinnützigkeit

1. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar diese gemeinnützigen Zwecke im Sinne des Abschnittes "Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung.
2. Der Verein ist selbstlos tätig und verfolgt nicht eigenwirtschaftliche Zwecke.
3. Mittel des Vereines dürfen nur für satzungsmäßige Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.
4. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

§ 4 Mitgliedschaft

1. Mitglieder des Vereines können natürliche und juristische Personen werden.
2. Neben den Mitgliedern gibt es Fördermitglieder, die ausschließlich den Verein in seiner Arbeit gemäß § 2 fördern. Diesen Fördermitgliedern stehen nicht die Rechte aus § 8 zu. Ihre Aufnahme erfolgt durch schriftliche Erklärung.
3. Die Mitgliedschaft wird durch schriftliche Erklärung gegenüber dem Vorstand beantragt. Der Eintritt erfolgt über Annahme durch de Vorstand. Die Mitgliederversammlung wird über alle Anträge und aufnahmen informiert.
4. Die Mitgliedschaft erlischt durch Austritt, Ausschluss oder Tod.
5. Der Austritt ist schriftlich mit einer Frist von vier Wochen zum Ende eines Quartals gegenüber dem Vorstand zu erklären.
6. Über den Ausschluss eines Mitgliedes entscheidet die Mitgliederversammlung.
7. Ist ein Mitglied mit mindestens einem Jahresbeitrag trotz einmaliger schriftlicher Zahlungsaufforderung im Rückstand, ruhen seine Mitgliedsrechte. Die Mitgliedschaft erlischt, ohne daß es eines besonderen Beschlusses der Mitgliederversammlung bedarf, wenn das Mitglied trotz einmaliger, und von Satz 1 unabhängiger schriftlicher Mahnung mit zwei Jahresbeiträgen im Rückstand ist. Das Mitglied ist auf die Folgen hinzuweisen.

§ 5 Finanzen

Die finanziellen Mittel des Vereines setzen sich aus Mitgliedsbeiträgen, privaten Spenden und aus Zuwendungen der öffentlichen Hand zusammen. Über die Annahme von Spenden entscheidet der Vorstand. Die Mitgliederversammlung wird über alle angebotenen und angenommenen Spenden informiert.

§ 6 Mitgliedsbeiträge

1. Jedes Mitglied ist beitragspflichtig
Die Höhe der Beiträge und die Fälligkeit werden durch den Vorstand  festgelegt.

§ 7 Geschäftsjahr

Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

§ 8 Organe

Organe des Vereines sind die Mitgliederversammlung und der Vorstand.

§ 9 Mitgliederversammlung

1. Die Mitgliederversammlung ist in allen Fragen oberstes Beschlussorgan und umfasst alle Mitglieder des Vereines
2. .Jedes Mitglied hat eine Stimme. Vertreter juristischer Personen können nicht gleichzeitig als einfache Mitglieder abstimmen.
3. Die ordentliche Mitgliederversammlung ist mindestens einmal im Geschäftsjahr einzuberufen. sie ist schriftlich unter Mitteilung der Tagesordnung mit einer Frist von 14 Tagen vom Vorstand einzuberufen.
4. Die Mitgliederversammlung ist beschlussfähig, wenn sie ordnungsgemäß einberufen wurde.
5. Außerordentliche Mitgliederversammlungen werden auf Beschluss des Vorstandes oder auf schriftlich begründeten Antrag von mindestens 1/10 der Mitglieder einberufen.
6. Beschlüsse der Mitgliederversammlung bedürfen der einfachen Mehrheit, Satzungsänderungen einer Mehrheit von 2/3 der abgegebenen Stimmen. Stimmenthaltungen werden bei der Berechnung der Mehrheit nicht mitgezählt. Der Ausschluss eines Mitgliedes bedarf der Mehrheit von 2/3 der Anwesenden. Jeder Antrag auf Ausschluss eines Mitgliedes ist in der Einladung als Tagesordnungspunkt kenntlich zu machen..
7. Die Mitgliederversammlung entscheidet über Ziele, Aufgaben und Strukturen des Vereines. Sie beschließt über die Jahresabrechnung, die Entlastung des Vorstandes und der KassenprüferInnen. Sie beschließt den Ausschluss von Mitgliedern
8. .Die Mitgliederversammlung wählt den Vorstand, die BeisitzerInnen sowie zwei KassenprüferInnen.
9. Die Mitgliederversammlung hat das Recht, Mitglieder des Vorstandes während der laufenden Amtsperiode abzuwählen. Erforderlich ist eine Mehrheit von 2/3 der Anwesenden.
10. Über die Mitgliederversammlung ist ein Protokoll zu führen, das von der/dem VersammlungsleiterIn und der/dem Schriftführer abzuzeichnen ist. Dieses Protokoll ist jedem Mitglied mit der Einladung zur folgenden Mitgliederversammlung zuzusenden.

§ 10 Vorstand

1. Der Vorstand besteht aus der/dem Vorsitzenden, der/dem StellvertreterIn, der/dem SchriftführerIn, der/dem KassiererIn und bis zu drei BeisitzerInnen. Seine Amtszeit beträgt zwei Jahre.
2. Der Vorstand darf nur aus natürlichen Personen als Einzelmitglied des Vereins bestehen.
3. Der Vorstand leitet den Verein und führt die laufenden Geschäfte des Vereines. Er ist an die Beschlüsse der Mitgliederversammlung gebunden.
4. Der Vorstand beschließt über alle Angelegenheiten im Rahmen der Vereinsziele, die nicht der Mitgliederversammlung vorbehalten sind.
5. Der Vorstand gibt sich eine eigene Geschäftsordnung.
6. Der Vorstand vertritt den Verein i.S. d. § 26 BGB. Zwei seiner Mitglieder, von denen einer der/die Vorsitzende oder der die stellvertretende Vorsitzende sein muss, sind gemeinsam vertretungsberechtigt.
7. Die Mitglieder des Vorstandes erhalten für ihre Tätigkeit keine Vergütung.
8. Die Amtszeit der Vorstandsmitglieder endet durch Neuwahl, durch Verlust der Mitgliedschaftsrechte, durch Abwahl oder Tod.

§ 11 Kassenrevision

Die Kasse des Vereines wird mindestens einmal jährlich durch zwei von der Mitgliederversammlung gewählte KassenrevisorInnen geprüft. Die KassenrevisorInnen erstatten der Mitgliederversammlung einen Prüfungsbericht und beantragen bei ordnungsgemäßer Führung der Kassengeschäfte die Entlastung des Vorstands.

§ 12 Auflösung des Vereines

1. Die Auflösung des Vereines kann nur durch eine eigens hierzu einberufene Mitgliederversammlung beschlossen werden.
2. Die Auflösung des Vereines bedarf eines Beschlusses der Mitgliederversammlung mit einer Mehrheit von ¾ aller Anwesenden.
3. Bei Auflösung des Vereines oder Wegfall steuerbegünstigter Zwecke fällt sein Vermögen an eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder eine andere steuerbegünstigte Körperschaft zwecks Verwendung für die Förderung des Völkerverständigungsgedankens.

§ 13 Inkrafttreten

Die Satzungänderungen wurde am 17. Juni 2006 von der Mitgliedervollversamlung beschlossen und treten  sofort in Kraft.

Berlin Friedrichshain-Kreuzberg, den  17. Juni 2006

İşbirliği

Möchten Sie mit uns arbeiten? Werden Sie Mitglied bei uns! Einfach hier Aufnahmeantrag herunterladen (PDF-Datei), ausfüllen, abschicken.

Oder haben Sie Fragen, die Sie erläutert haben möchten? Wir melden uns umgehend bei Ihnen.

Bağış

Foto:privat

Bağışlarınızla derneğimize destek olabilir ve projeler geliştirmemize yardımcı olabilirsiniz.

Bağışlarınız için hesap detaylarımız:

Städtepartnerschaftsverein Kadiköy e.V.
Postbank Leipzig
IBAN DE62 8601 0090 0601 7239 02
BIC PBNKDEFF

Bağış Toplayıcı: İznik Körfezi'nde Deprem, 1999

Nach dem Erdbeben im Golf von Iznik am 16.August 1999 hat der Verein zusammen mit dem Bezirk Kreuzberg neben vielen anderen aus dem Bezirk (Schulen, Projekte, Urbankrankenhaus etc.) Spenden gesammelt und den Bezirk Kadıköy in seinen Hilfsmaßnahmen vor Ort unterstützt. Von den Spendengeldern wurden Zelte, Medikamente, Bekleidung und Decken gekauft und vor Ort verteilt. Wir konnten garantieren, dass die Hilfen direkt den Erdbebenopfern zugute kamen.

Nach der großen ersten Hilfe haben wir eine kleine Hilfe in Form einer Patenschaft für Kinder aus Erdbebengebieten übernommen, die im Internat des Haydarpaşa- Gymnasiums untergebracht waren.

Sie erhielten über zwei Jahre ein monatliches Taschengeld aus den Spenden des Vereins im Rahmen der Kampagnen "Patenschaften für Erdbebenkinder" und  wurden  2000 nach Berlin eingeladen.

Yayınlar

Broşür

2017 yılında iki dilli broşürümüzü 2. baskıda yayınladık. Buradan indirebilirsiniz.hier herunterladen (PDF-Datei).

El afişi

El afişine bakmak ister misiniz? Buradan indirebilirsiniz hier herunterladen (PDF-Datei).

İletişim

Bizimle iletişime geçin!

Email